Geht Nicht – Gibts Nicht: Impulsstory Greta Silver

von | 26.06.2022 | Blogs | 0 Kommentare

Greta Silver ist 74 Jahre alt, sprudelt über vor Lebensfreude und Begeisterungsfähigkeit, ist voller Neugierde, immer bereit etwas Neues auszuprobieren. Ihr Motto: „Lebe deine volle Version – mit allen Extras! So wie du dein Auto bestellst.“

Ihr YouTube-Kanal „Zu jung fürs Alter“ (600 Videos, zwei Millionen Klicks) ist sehr erfolgreich. Zudem ist sie Bestsellerautorin, Podcasterin („Glücklichsein ist eine Entscheidung“) mit 300.000 Followern, Keynotespeakerin bei der UN, bei Kongressen und Mentorin.

 

Aber Greta Silvers Leben war nicht immer so. Früher war sie Sekretärin und danach 17 Jahre Mutter und Hausfrau mit drei Kindern, Ehemann, Hund und Haus.

 

Mit 48 Jahren bot sich ihr eine Chance, und sie hat sie ergriffen. Sie machte sich selbstständig und richtete Hausboote, Ferienhäuser und auch Viersternehotels ein. Teilweise hat sie Möbel für ihre Projekte selbst entworfen und als die Möbelbauer – eigentlich durchaus lösbare – Schwierigkeiten bei der Realisierung sahen, begriff Greta, dass die Möbelbauer Grenzen in ihren Köpfen hatten, die sie selbst nicht hatte. Sie erkannte: Nichtwissen ist ein Vorteil!

 

Sie wurde dann freie Journalistin, gründete eine eigene PR-Agentur für Konzerne, hat große Kongresse organisiert.

Was habe ich schon zu verlieren?

Sie dachte: „Wow, ich darf das machen!!!“ Bei jeder Chance, die sich bot, hat Greta zugegriffen und sich gesagt: „Was habe ich schon zu verlieren?

Mit 60 wurde sie Model, und mit 66 gründete sie aus einer spontanen Idee heraus ihren YouTube-Kanal. Sie hatte keine Ahnung, wie das funktioniert. Aber sie hat einfach angefangen, in kleinen Schritten. Einfach mal gemacht wurde zu ihrem neuen Credo.

 

Greta Silver hat sich an ihren Interessen und Leidenschaften orientiert und ist der Freude gefolgt.

Sie ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass man sein authentisches Ich leben, selbstbestimmt arbeiten und seinen Job selbst designen kann.

 

In unserem Video-Interview gibt sie Tipps, wie du herausfinden kannst, wo deine Talente liegen und was dir Spaß macht:

  • Frag dich, was du in der Vergangenheit gerne gemacht hast.
  • Überleg dir, was du gerne mal gemacht hättest, was aber zu dem damaligen Zeitpunkt einfach nicht gepasst hat.
  • Wo/bei was kommen Freunde/Verwandte/Kollegen und bitten dich um Hilfe? Nicht, weil sie keine Lust dazu haben, sondern weil sie der Meinung sind, dass du das viel besser kannst.
  • Wo willst du die Welt retten? Wo eckst du immer an?
  • Frag deine Freunde und Familie, welche Talente sie bei dir sehen.

 

Den eigenen Stärken, Bedürfnissen und Interessensgebieten bewusst zu sein ist ein wichtiger Teil in unserem Coaching Ansatz.

 

Aha Retreats Online Coaching Programm

 

Weiter rät uns Greta:

Wenn du etwas gefunden hast das dich begeistert, dann fang einfach an! Stell dir vor, wie du dich fühlen wirst, wenn du das machst.

 

Oft ist es unvorstellbar, die Karriere aufzugeben. Das Sicherheitsbedürfnis und die Angst vor Geldsorgen sind bei den meisten groß. Leichtigkeit bekommst du wenn du es neben deinem bestehenden Arbeitsverhältnis probierst. Sozusagen mit einem Fuß am alten Ufer …

 

Mut bedeutet, die Angst in den Schwitzkasten zu nehmen und loszulegen.

 

Auf die Frage, was sie ihrem 35jährigen Ich raten würde, antwortet Greta:

„Ja, Anderssein tut weh, aber es ist deine Kostbarkeit! 

Bleib du, bleib authentisch! Nimm dich an, wie du bist – verbieg dich nicht, ändere dich nicht anderen zuliebe, nur um zu gefallen. Du bist für dein Glück, für die Erfüllung deiner Bedürfnisse verantwortlich. Glück kann man nicht delegieren! Es ist deine Verantwortung!“

 

Frag dich, in welcher Intensität du dein Leben leben willst.

 

Greta empfindet keine Reue, da alles, was sie erlebt hat, sie zu dem Menschen gemacht hat, der sie ist. Man sollte mit sich selbst gnädig und gelassen sein.

 

Bei Greta gilt: Geht nicht – gibt’s nicht! Und ihr Erfolg gibt ihr recht.

 

Hier gibt‘s das komplette Interview mit Greta Silver. Dort erzählt sie von ihren beruflichen Neustarts und gibt jede Menge Tipps übers Job-Testing und beantwortet die Frage ob sie das Imposter Syndrom kennt.

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X