Seite auswählen

Unsere Bücher Empfehlungen rund um die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Mindfulness, Gründung, Selbstoptimierung und berufliche Neuorientierung.

Wir halten die Liste stets aktuell also schaut regelmäßig mal rein.

Selbsthilfe: Rund um die Themen Arbeit & Geld

 

 

 

 

 

 

 

Selbsthilfe: Mindfulness / Glücklichsein / Persönlichkeitsentwicklung

  • Tools der Titanen (Tim Ferris)
    Tools zur Persönlichkeitsentwicklung; Die Taktiken, Routinen und Gewohnheiten der Weltklasse-Performer, Ikonen und Milliardäre

 

 

 

 

  • Die Glücksformel (Stefan Klein)
    Erkenntnisse aus Neurophysiologie, Verhaltensforschung und Medizin dargestellt und erklären wie „Glücklichsein“ wirklich funktioniert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Klassiker aus den 70ern zum Thema Persönlichkeitsentwicklung; wirst Du vom “haben” oder “sein” bestimmt?

 

A counter-intuitive Approach to Living a good life. Entgegen dem ständigen “think positive” um wirklich bessere, glücklichere Menschen zu werden

Erkenne deine Stärken, über die du dir nicht im Klaren warst oder die du vielleicht schon wusstest, aber nicht zugetraut hast.

Philosophisches

  • Safari des Lebens
    5 Dinge im Leben die jeder persönlich für sich findet, die er machen / erleben / sehen will bevor er stirbt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Romane

 

  • Mieses Karma
    Moderatorin Kim wird als Ameise wiedergeboren da sie sehr viel mieses Karma gesammelt hat.

 

 

 

 

 

Autobiografien

 

 

Hier geht’s zu unseren Podcast-Empfehlungen rund um die Themen Achtsamkeit, Unternehmertum, Sabbatjahr oder Inspirationen im Allgemeinen

 

Zur Checkliste “Selbsterkenntnisse”:

Ein gutes Bewusstsein über sich selbst zu haben, ist der Ausgangspunkt für jegliche Handlungen und der Schlüssel zu einem erfüllten Leben.

Wir haben eine Checkliste erstellt, welche Erkenntnisse über die Bereiche „Wer bin ich?“, „Wo stehe ich?“, „Wo will ich hin?“ gibt.

Wenn das Bewusstsein in diesen Bereichen geschärft ist, kannst du gezielt weiter vorgehen.

Hier geht’s zur Checkliste:

Weitere spannende Artikel für dich:

 

Produktiv im Homeoffice

In Zeiten von Corona und großflächiger Einführung des Homeoffice, ist es klar, dass man nicht unbedingt die passende „Ausstattung“ zuhause hat. Damit du auch zuhause produktiv im Homeoffice arbeiten kannst, haben wir dir eine Liste mit hilfreichen Tools zusammengestellt.

Außerdem haben wir den kostenlosen Onlinekurs „Produktiv und Glücklich im (Corona-)Homeoffice erstellt, in dem du einen leichten Einstieg ins Homeoffice findest und wir dir zeigen, wie du deine eigenen Stärken nutzen kannst, um den passenden Arbeitsplatz und deinen eigenen Rhythmus zu finden. Hier gibts alle Infos.

 

Arbeiten in Ruhe:

Die Kinder brüllen, der Nachbar übt Schlagzeug, die Mitbewohner nerven? Mit Noice-Canceling Headphone schirmst du dich von der Außenwelt ab!

Den Klassiker von Bose findest du hier.

Marions Liebling findest du hier.

 

 

Ergonomisches Arbeiten:

  • Ja der klapprige Küchenstuhl tuts auch – bis einem alles schmerzt. Eine Freundin von mir hat einen der hochwertigsten Gaming Stühle entwickelt, den man genauso gut zum Arbeiten nutzen kann. Darf ich vorstellen? Der Gamechanger Stuhl

 

  • Eine ergonomische Maus ist nicht nur angenehmer, sondern kann sogar Rückenschmerzen vorbeugen. Hier hat jeder sehr unterschiedliche Vorstellungen, einige Ideen findest du hier.

 

 

Praktische Helferlein:

  • Dein W-Lan ist zu schwach, weil du zu weit vom Router entfernt bist oder ihr krass dicke Mauern zuhause habt? Dann hilft ein W-Lan Verstärker.

Hier findest du einen Klassiker.

Hier gibts ihn in etwas stärker (für besonders dicke Mauern).

 

  • Du bist entweder sehr chaotisch und hast keinen Überblick, wann und was du eigentlich arbeitest? Oder brauchst eine sehr exakte Einteilung, weil du zum Beispiel an verschiedenen Kundenprojekten arbeitest? Dann schau dir mal die folgenden Zeittracker an. Einmal in physisch

Zeiterfassungswürfel, bisschen teurer aber sehr fancy.

Trackingtime
Timr

 

  • Du führst häufiger Videotelefonate und siehst immer leicht kränklich aus, weil das Licht in deiner Küche dicke Augenringe auf dein Gesicht malt? Dann versuch es mal mit einer Ringleuchte. Klein, praktisch und auch für Selfies geeignet 😉

Hier gibts die Leuchte zum anklemmen.

Und hier mit Standfuß.

 

 

Online-Tools für mehr Fokus und weniger Ablenkung:

  • Rescue Time
    Tolle Zeitmanagement-App, die dir hilft, Zeit zurückzugewinnen und den Überblick zu behalten.

Zwei Alternativen wären:
Trackingtime
Timr

  • Freedom
    Mit dieser App kannst du andere Programm (wie zB Social Media) zeitweise blocken, damit du dich nicht vom Arbeiten ablenken lässt. Seeehr wertvoll!

 

  • Playlists Spotify
    [wir arbeiten noch dran! Hast du Tipps? Dann schick sie uns gern an info@aha-retreats.com]

 

  • Brainfm
    Musik, die anders klingt und nur für mehr Fokus geschrieben wurde. Bio-Hacking at its best! Probiers mal aus.

 

 

 

Glück vs Zufriedenheit – Unser Gehirn ist auf kurzfristiges Glück ausgelegt

Während Glück eher kurzfristiger Natur ist und für Euphorie sorgt, ist Zufriedenheit ein Zustand innerer Ausgeglichenheit und langfristig angelegt und ein wärmendes, behagliches Gefühl.

Unser Gehirn ist auf kurzfristiges Glück ausgelegt.

Weitere Synapsen entstehen, sobald wir mit einem glücklichen Gefühl unterwegs sind.

Das macht uns auch kreativer, gerade was Problemlösungen angeht.
Die Natur hat das gute Gefühl erfunden, um uns zu gutem Verhalten anzustiften. Fortpflanzung, Nahrungssuche.

Unser Verhalten basiert darauf, dass wir auf der Suche nach kurzfristigen Glücksmomenten sind. Sahnetorte = Kalorien = Überleben = schnell aufessen!

Diese Programmierung unseres Gehirns kommt aber aus Zeiten, in denen es noch keine Supermärkte gab.

Von daher liegt es an uns, gegenzusteuern, wenn das langfristige Ziel nicht zum kurzfristigen passt.

Der Mensch scheut das Risiko mehr, als dass er das Glück sucht. 

Kommt auch noch aus Zeiten, in denen das limbische System für unser Überleben wichtig war. Stichwort “Säbelzahntiger-Reflex”. Nicht gerade gut für Veränderung und Erfüllung, wenn man zu sehr auf das Risiko fokussiert.

Deswegen tun wir uns mit Veränderungen so schwer.

Ein gutes Gefühl ist nicht die Abwesenheit von Leid.

Beides sind Hebel, an denen wir ansetzen sollten. Also Glück vermehren – Leidsituationen verringern.

Heißt im Klartext: Bist du unzufrieden mit deiner Ausgangssituation, lenke dich nicht mit Sahetorten & Co. ab, sondern denke langfristig.

1. In welchen Momenten bist du glücklich?
– z.B. beim Sport wenn du Endorphine ausschüttest, wenn du Freunde triffst, eine gute Beurteilung erhalten hast, ..?

2. Was macht dich generell zufrieden?
Und nun überlege was du im Leben brauchst, um eine innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit zu spüren?

 

Zur Checkliste “Selbsterkenntnisse”

Wir haben eine Checkliste erstellt, welche Erkenntnisse über die Bereiche „Wer bin ich?“, „Wo stehe ich?“, „Wo will ich hin?“ gibt.

Wenn das Bewusstsein in diesen Bereichen geschärft ist, kannst du gezielt weiter vorgehen.

Hier geht’s zur Checkliste.

Weitere spannende Artikel für dich:

10 Schritte zum Gründen des eigenen Businesses

Du hast eine tolle Produktidee und denkst dir “Ja, lass uns mal schnell ein Business gründen”. Ein Business zu gründen, besteht allerdings aus weit mehr als einer tollen Idee und Produktentwicklung.

Welche Punkte du bei einer Gründung durchdenken und erarbeiten solltest, damit es langfristig bestehen bleibt und du motiviert bleibst, stellen wir dir einen Guide zur Verfügung den du Schritt für Schritt folgen kannst.

 

  1. Fundament
    1. Einzelunternehmer oder Gründerteam (wähle es mit Bedacht)
    2. Was ist deine Motivation und Leidenschaft?
    3. Was sind deine 3 Top Werte (persönlich und fürs Unternehmen)?
    4. Welchen Impact möchtest du mit deinem Unternehmen bewirken?

 

  1. Marktanalyse
    1. Wer sind deine Mitbewerber?
    2. Wie positionierst du dich?
    3. Sei nah an dem Markt deiner Wahl

 

  1. Klarheit deines Angebots
    1. Welches Problem löst du? (Welches Problem hat dein potenzieller Kunde?)
    2. Welches Produkt / Welche Dienstleistung bietest du an?
    3. Entwickle deine Fähigkeiten oder baue ein Experten-Team auf

 

  1. Definiere deine Zielgruppe
    1. Wer ist deine ideale Zielgruppe?
    2. Erstelle eine Persona
    3. Behandle sie wie eine Community (auf Augenhöhe)

 

  1. Markt Vorteile
    1. Was lieben sie an dir und deinem Produkt?
    2. Wo gibst du mehr Mehrwert als andere?
    3. Was ist deine Nische?

 

  1. Branding Strategie
    1. Organisationsstruktur im Team und der Dienstleistung
    2. Versprechen: Was ist der Mehrwert / der Output, den du versprichst?
    3. 50 % Produkt und 50 % Marketing/Sales (Distributions Kanäle)

 

  1. Branding Voice
    1. Was ist deine Geschichte? (Story telling)
    2. Mündliche & schriftliche Kommunikation
    3. 60 Sec Elevator Pitch

 

  1. Visuelle Branding Plattform
    1. On- und Offline Präsenz
    2. Materialien: Vector Logo, Farbpalette, Typographie, Brand Guidelines, bildliche Sprache, Sprach Tonalität, Tagline

 

  1. Integration
    1. Stelle dir dein Business in 3 Jahren vor
    2. Planung: Vision, mittelfristiger Plan (bis in 1 Jahr), kurzfristiger Plan (bis in 3 Monaten)

 

  1. Testen und fortlaufend optimieren
    1. Gebe dir 3 Jahre für gesunden Aufbau
    2. Im Marketing gibt es unzählige Möglichkeiten zum Testen
    3. Achte auf dich selbst, deine work-life balance, deine Gesundheit, deine sozialen Kontakte/Beziehungen (Gutes Tool: Das Lebensrad)
    4. GENIESSE DIE REISE – DER WEG IST DAS ZIEL

Du bist dir unklar, ob du ein Business starten willst?

Wir haben so viele Möglichkeiten: Ob fest angestellt, Teilzeit, freelancer, selbst gründen oder nebenher gründen? Unsere “Design Your Life & Job” Coaching Programme, arbeiten genau diese Fragen damit du am Ende weißt was zu dir passt und wie du da hin kommst.

Vereinbare gerne hier ein persönliches Beratungsgespräch.

 

Zur Checkliste “Selbsterkenntnisse”

Wir haben eine Checkliste erstellt, welche Erkenntnisse über die Bereiche „Wer bin ich?“, „Wo stehe ich?“, „Wo will ich hin?“ gibt.

Wenn das Bewusstsein in diesen Bereichen geschärft ist, kannst du gezielt weiter vorgehen.

Hier geht’s zur Checkliste.

Weitere spannende Artikel für dich:

ABONNIERE UNSEREN NEWSLETTER!
Meine Daten dürfen zur Verarbeitung für den Newsletter an MailChimp weitergegeben werden an. (weitere Informationen)
Bleib auf dem Laufenden über neue Termine und erhalte wertvolle Tipps, um dein Leben nach deinen Vorstellungen zu designen!
Wir hassen Spam. Deine E-Mail Adresse wird nicht verkauft oder an Drittparteien weitergegeben.